TechBase E-Mobilitätscluster Pressemitteilung (E-Mob)

E-Mobilitätscluster Regensburg leitet Europäisches Mobilitätsprojekt

03.12.2020

„RECIPROCITY“ adressiert die Herausforderungen von Urbanisierung und Klimawandel.

Das E-Mobilitätscluster Regensburg hat das Projekt „Replication of innovative concepts for peri-urban, rural or inner-city mobility“ (kurz RECIPROCITY) erfolgreich bei der EU-Kommission beantragt. In dem europaweit angelegten Projekt für nachhaltige Mobilität in Städten mit 1,5 Mio. Euro Volumen fungiert die R-Tech GmbH als Leadpartner. Damit steuert sie die Aktivitäten des Konsortiums von zehn Partnern aus ganz Europa. Offizieller Projektstart ist der 1. Februar 2021.

 

In mindestens 20 europäischen Städten und Kommunen sollen innovative Mobilitätslösungen initiiert werden, um die Herausforderungen von Urbanisierung, Klimawandel und Digitalisierung anzugehen – Megatrends, die ein Umdenken im Bereich der Mobilität unausweichlich machen. Ziel des Projekts RECIPROCITY ist es, städtische und ländliche Regionen gut zu vernetzten und zu multimodalen (mindestens zwei Verkehrsmittel-Alternativen) Nutzungsknoten für intelligente und saubere Mobilität zu machen. „Für uns als R-Tech GmbH ist das Projekt ein wichtiger Meilenstein. Erstmals sind wir selbst der Initiator und Koordinator. Auch für den Standort Regensburg ist das wichtig, denn wir kooperieren dabei mit Metropolen wie Paris, Helsinki und Istanbul,“ so Alexander Rupprecht, Geschäftsführer der R-Tech GmbH.

 

„Während des Projekts RECIPROCITY werden Gebiete, die sich in Größe, Lage, Urbanisierungsgrad und Mobilitätsbedarf unterscheiden, mit Werkzeugen, Wissen und Kontakten ausgestattet, um den Entwicklungsprozess innovativer Mobilitätslösungen zu beschleunigen“, erläutert Uwe Pfeil, Leiter des E-Mobilitätsclusters Regensburg. Dazu gehörten Workshops und Webinare genauso wie Matchmaking events, neue Partnerschaften und der Austausch vor Ort durch Mobility Missions zur Stärkung der Vernetzung und des Wissensaustauschs. Gelungene Beispiele sollen dann in anderen Partnerregionen nachgeahmt werden, um innovative Mobilitätslösungen für einen größeren Kreis von Städten und Gemeinden schnell und leichter zugänglich zu machen, so Pfeil weiter.

 

Das Konsortium besteht aus 10 Partnern - Cluster und Forschungseinrichtungen aus ganz Europa:

 

  • R-Tech GmbH (Deutschland) Lead Partner
  • European Regions Research and Innovation Network (Belgien)
  • Greenovate! Europe (Belgien)
  • Mov’eo (Frankreich)
  • ZONE Klaszter (Ungarn)
  • Istanbul Okan University (Türkei)
  • Business Upper Austria – OO Wirtschaftsagentur GmbH (Österreich)
  • Regionalni rozvojova agentura Plzenskeho kraje, o.p.s. (Tschechien)
  • INSTITUTO ARAGONES DE FOMENTO (Spanien)
  • Helsinki-Uusimaa Regional Council (Uudenmaan liitto - Nylands Förbund) (Finnland)

 

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Horizon 2020" der europäischen Union mit ca. 1,5 Mio. Euro gefördert. Zum offiziellen Projektstart ist für den 1. Februar 2021 ein virtuelles Kick-Off Treffen in Regensburg geplant.

 

Über das E-Mobilitätscluster

Das E-Mobilitätscluster Regensburg wird von der R-Tech GmbH organisiert. Die R-Tech GmbH ist ein Unternehmen der Stadt Regensburg und hat die Aufgabe, die Innovationsfähigkeit regionaler Technologieunternehmen zu fördern und kann in Projekten, Kooperationen und Netzwerken auch überregional zu agieren. Das Unternehmen betreibt eines der größten Bayerischen Gründer- und Innovationszentren – die TechBase – und organisiert die Cluster E-Mobilität und IT-Logistik. Im Zeitraum 2010 bis 2020 wurden von der R-Tech GmbH ca. 50 Innovationsprojekte mit einem Projektvolumen von 20 Mio. Euro initiiert. Dabei handelt es sich sowohl um regionale, nationale als auch internationale Verbundprojekte mehrerer Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Neben den Aktivitäten im F&E-Bereich unterstützt die R-Tech Unternehmen durch Technologiemarketing. Dazu zählen Maßnahmen, wie Konzeption von Flyern und Imagebroschüren, Erstellen und Betreiben von Projektwebseiten, Herausgabe von Newslettern, Aufbau sozialer Medien, Etablierung und Durchführung von Events und Kongressen und Organisation und Beteiligung von Gemeinschaftsständen auf Messen, z.B. LogiMAT (Stuttgart), eMove360  (München) und it-sa (Nürnberg). Die R-Tech GmbH hat ein breites internationales Netzwerk, insbesondere zu anderen Automotive Clustern in Europa.

Die erfolgreiche Clusterarbeit der R-Tech GmbH wurde zuletzt erneut mit einer Auszeichnung bestätigt. Das E-Mobilitätscluster Regensburg wurde im November in das Programm „go-cluster“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgenommen und gehört damit zu den leistungsfähigsten Clustermanagement-Organisationen Deutschlands.

 

English version: Press release RECIPROCITY

 

Pressekontakt:

R-Tech GmbH

Tanja Braun                                        
Tel.: 0941/604 889-13
E-Mail: tanja.brauntechbase.de

 

Uwe Pfeil
Clustermanager IT-Logistik & E-Mobilität
Tel.: 0941 / 604 889-55
E-Mail: uwe.pfeiltechbase.de

zurück zur Übersicht