17Jan2019 PP

Verbindungsbüro nach Shenzhen in TechBase eröffnet

OTH Regensburg und Shenzhen Technology University streben nachhaltige Kooperation an

Bei der Schlüsselübergabe in der TechBase: (von links) Prof. Dr. Holger Haldenwang, OTH Regensburg, Toni Lautenschläger, Stadt Regensburg, Alexander Rupprecht, Geschäftsführer der TechBase, SZTU-Präsident Prof. Shuangchen Ruan, Dieter Daminger, Stadt Regensburg und Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg. Foto: Tanja Braun, TechBase.

Regensburg, 17.1.2019 - Mit einer kleinen Feierstunde eröffnete gestern, 16. Januar 2019, in der TechBase Regensburg die vor gut einem Jahr gegründete Shenzhen Technology University (SZTU) ihr erstes Auslandsbüro. Das Büro ist als Verbindungsbüro zwischen der 13-Millionen-Metropole Shenzhen im Süden Chinas und Regensburg konzipiert; die Zusammenarbeit zwischen den Städten und vor allem auch zwischen der OTH Regensburg und der SZTU sollen dadurch weiter gestärkt und auf nachhaltige Beine gestellt werden.

Hintergrund ist, dass im chinesischen Silicon-Valley Shenzhen mit der SZTU eine Hochschule nach dem Muster einer deutschen Hochschule für angewandte Wissenschaften aufgebaut wird. Die OTH Regensburg dient zusammen mit vier weiteren bayerischen HAWs hierbei als Vorbild; erste Kooperationen wie der Aufbau eines Braulabors an der SZTU mit Unterstützung von Dipl.-Ing. (FH) Siegfried Schrammel von der OTH Regensburg waren bereits erfolgreich.

Zur Eröffnung durchschnitten SZTU-Präsident Prof. Shuangchen Ruan, Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, Alexander Rupprecht, Geschäftsführer der TechBase, sowie Toni Lautenschläger und Dieter Daminger als Vertreter der Stadt Regensburg gemeinsam das vor dem Büro im zweiten Stock der TechBase gespannte Band. "Ich freue mich sehr, dass unsere beiden Hochschulen bereits jetzt in so regem Austausch miteinander stehen und bin überzeugt davon, dass mit der Büroeröffnung noch viele interessante Kooperationen entstehen werden", sagte Prof. Dr. Wolfgang Baier. Auch Alexander Rupprecht, Geschäftsführer der TechBase, ist überzeugt von der verstärkten Zusammenarbeit vor Ort: "Insbesondere im Bereich der Gründerförderung sehen unsere Kooperationspartner das Modell in Regensburg als Vorbild. Auch sie wollen das Startup-Ökosystem in ihrer Region stärker vernetzen und die Internationalisierung vereinfachen." Gesprochen haben anlässlich der Eröffnung auch Prof. Dr. Holger Haldenwang von der OTH Regensburg und Prof. Dr. Qitao Lue von HAN´s Laser.

Mit Unternehmen wie HuaWei, BYD, HAN's Laser oder WeChat-Anbieter Tencent ist Shenzhen eine der wichtigsten Wirtschaftsmetropolen Chinas. Die neu etablierte SZTU ist international ausgerichtet und möchte das Büro in der TechBase als Drehscheibe bzw. Infopoint nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen und den Austausch zwischen Studierenden und Professorinnen und Professoren in beide Richtungen zu intensivieren. Auch Forschungskooperationen sollen initiiert werden. Ein weiterer Ansatzpunkt ist, sowohl große und bekannte Unternehmen, aber auch Start-Ups für Kooperationen mit der SZTU zu gewinnen.

zurück zu News